Flughafen L.A.

Ein internationaler Flughafen, welcher die Stadt Los Angeles und umliegenden Gebiete in Kalifornien bedient ist der Los Angeles International Airport. Im Jahr 1928 wurde ein landwirtschaftlich genutztes Gebiet am Pazifischen Ozean mit einer Fläche von 640 Acre zu einem neuen Flugplatz deklariert. Anfangs bestand dieser nur aus einer unbefestigten Start- und Landebahn und im Herbst 1929 entstanden, in Form von zwei einfachen Baracken, die ersten Gebäude. 1937 kaufte die Stadt Los Angeles den Flughafen, 1941 benannte sie diesen um in Los Angeles Airport und den Namen Los Angeles International Airport bekam er im Jahr 1949. 1959 erreichten die ersten Düsenflugzeuge den Flughafen und 1970 flog der erste Jumbo Jet, eine Boing 747 zwischen LA und New York City. Der zweite Airbus landete am 19. März 2007 in Los Angeles, der Airbus A380.

Das X-förmige Gebäude ist 1961 errichtet worden. Einen Blick auf den gesamten Flughafen haben die Gäste von dem Encounter Restaurant, welches 1997 eingerichtet worden ist und sich im Gebäude befindet. Aufgrund zahlreicher Fluglärm-Beschwerden währende der 1990er, machten sich die Betreiber des Flughafens Gedanken und entwarfen Pläne zur Modernisierung. Es fand aber keine Grundmodernisierung, sondern nur eine Teilmodernisierung statt. Der Los Angeles International Airport, mit einer Gesamtfläche von 1.386 Hektar verfügt über 10 Terminals und gehört mit 61.041.066 Passagieren im Jahr 2006 und umgesetzter Fracht von 1.907.173 Tonnen zu einem der größten der Welt. Er verfügt über 4 betonierte Start- und Landebahnen. Im Jahr 1971 erlange die Sängerin Susan Rayne mit ihrem Song L.A. International Airport ihren Weltruhm.

In der Laufbahn des Flughafens ereigneten sich auch einige Unfälle, unter anderem, kollidierten zwei Flugzeuge, nachdem ein Fluglotse im Februar 1991 in der Nacht einer Boeing 737 erlaubte zu landen und dabei einen Skywest Metroliner übersah, 22 Menschen starben. Bis heute gilt dieser Unfall als der Schwerste seiner Art in den USA.